Das besondere an den Kokosnusschalen ist für mich die “Wärme” , die jede einzelne Schale abgibt.

1. Stelle dich kurz vor, wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Sabine Güntsche, ich wohne und arbeite in Berlin. Ich lebe nun schon seit ca. 25 Jahren hier und genieße die Vorteile, die eine große Stadt bietet.

Geboren bin ich in Thüringen und deshalb liebe ich auch den Wald und die Natur. Ich bin oft draußen unterwegs, um Kräuter, Beeren und Pilze zu sammeln, die ich dann in meiner Küche zu Tinkturen verarbeite oder auch  in ein leckeres Gericht gebe. Ich koche nur mit frischen Zutaten und aus diesem Grund habe ich auch viele der Kräuter in getrockneter Form vorrätig.

Fertiggerichte und Konservierungsstoffe haben in meiner Küche keinen Platz.

Zu diesen Themen betreibe ich seit mehreren Jahren einen Blog , wo es viele Informationen über Gesundheit, Ernährung und Entgiftung gibt. Von Beruf in ich Ernährungstrainerin und ich liebe es, neue Rezepte zu probieren und manche davon landen auch auf meinem Blog. Ich lese viele Bücher und Magazine und finde so immer wieder neue spannende
Themen für mich.

Im Moment arbeite ich gerade an meinem neuen Online-Kurs, der in Kürze an den Start geht. Natürlich geht es darin auch um Gesunde Ernährung im Allgemeinen und Entgiftung im Speziellen.

2. Welche Ernährungsweise bevorzugst du und wie bist du dazu gekommen?

Seit einigen Jahren ernähre ich mich zu 80% vegetarisch, weil ich mich damit einfach besser fühle. Manchmal gibt es bei mir auch ein Stück Fleisch, das kaufe ich aber ausschließlich direkt beim Erzeuger. Ich möchte gern wissen, wo mein Fleisch herkommt und sichergehen, daß die Tiere artgerecht behandelt werden.

Früher war das anders und das machte sich auch in meiner Gesundheit bemerkbar.

Inzwischen koche ich in der kalten Jahreszeit sehr viele Gemüsesuppen und Eintöpfe und im Sommer bevorzuge ich Salate in den verschiedensten Zusammensetzungen. Ich mag sehr gern rohköstliche Zubereitungen, kann das aber im Alltag nicht dauerhaft umsetzen.

3. Was gefällt dir an Kokosnussschalen besonders gut?

Das besondere an den Kokosnusschalen ist für mich die “Wärme” , die jede einzelne Schale abgibt. Selbst, wenn ich ein kaltes Gericht hinein fülle, hat es eine angenehmere Temperatur als in einer Porzellanschale. Zusammen mit einem Holzlöffel ist das Eßgefühl sehr besonders. Ich finde es Klasse, daß es Menschen gibt, die aus den Schalen der leckeren Kokosnüsse eine Schüssel in einem schönen Design herstellen und noch viel besser gefällt es mir, daß Du, Minh, diese Schalen in den Handel gebracht hast.

4. Wie und wo findest du Inspiration für neue Rezepte?

Viele meiner Rezepte, besonders die rohköstlichen, habe ich im Internet gefunden. Ich habe einige Kochbücher und unendlich viele Rezeptmagazine zu Hause. Leider kann ich daran im Zeitungsladen einfach nicht vorbeigehen… Besonders gut hat mit die Challenge “Happiness in a Bowl” im letzten Jahr  gefallen. Dort gab es viele Inspirationen zu neuen Kreationen für mich.

5. Welche 3 Zutaten hast du immer im Haus?

Kreativ zu kochen oder wie man in der Rohkost sagt: “zuzubereiten” erfordert auch viele verschiedene Zutaten in der Küche. Was ich immer im Haus habe ist Kokosmilch, Mandelmus und Banane. Es fällt mir schwer, nur einige zu nennen, denn da sind so viele mehr…

6. Wie bist du auf Heartisan Bowls aufmerksam geworden und welche Verbindung hast du zu Heartisan Bowls?

Das erste Mal habe ich auf der Rohvolution 2018 in Berlin von Heartisan Bowls gehört. Ich fand die Idee, aus einer Kokosschale, die alle immer wegwerfen, etwas so wunderbares zu machen, einfach toll. Das Design hat mir gut gefallen und so habe ich sofort meine erste Schale mit nach Hause genommen. Das war noch vor dem offiziellen Verkaufsstart. Was nicht zuletzt auch auf die sympathische Art von Minh zurückzuführen ist.

7. Was sind deine Lieblingsgerichte aus einer Coconut Bowl? 

Mein absolutes Lieblingsgericht aus der Coconut Bowl ist ein selbstgemachter Kokosjoghurt, den ich selbst aus dem Fleisch junger Kokosnüsse herstelle. Das Topping besteht aus einem Beerenmus mit Vanille und Kokosstreuseln.

Sehr gern fülle ich auch eine Smoothie-Bowl “schnelles Karottenfrühstück” bestehend aus Bananane, Apfel, Karotte, Ingwer und Kurkuma in die Schale oder eine Mischung aus Apfel, Orangensaft, Banane, Mandelmus und rohköstlichem Maronimehl, dekoriert mit Mandelmus und Vanillepulver…

8. Wie und wo findet man dich? 

Falls Du mehr über mich wissen möchtest findest Du mich auf www.entgiftungscoach.com oder schreib mir eine Mail an
info@entgiftungscoach.com.

Sabine’s persönlicher Erfahrungsbericht mit Kokosnusschalen:

Von Anfang an finde ich die Idee, eine Schüssel aus einer Nußschale herzustellen, genial. Warum? Sie besteht aus einem Stück Natur, daß sonst einfach auf einem Müllhaufen oder in einer Verbrennungsanlage landen würde.

Die Schale kann für bewußt und nachhaltig denkende Menschen endlich die Plastikmüslischale ersetzen und so einen wichtigen Beitrag für die Umwelt leisten. Die Menschen, die diese Schalen herstellen können sich so etwas dazu verdienen und tun etwas sinnvolles für sich und ihre Familien.

Ich benutze meine Schalen hauptsächlich für kalte Gerichte und freue mich bereits am Morgen über “ein Stück vom Glück” auf meinem Frühstückstisch.

Auch wenn das Gericht kalt ist, strahlt es in er Nußschale eine gewisse Wärme aus. Ich benutze zum Essen Holzbesteck, was dieses Gefühl noch unterstützt.

Das Besondere für mich besteht in der Gleichmäßigkeit der Form und der perfekten Rundung am Boden der Schale. Das Muster am oberen Rand bzw. an der Seite verpaßt ihr den letzten Schliff und macht aus einem praktischen Gegenstand gleichzeitig ein kleines Kunststück. Ich mag die Individualität jeder einzelnen Schale. Da sie ja in Handarbeit gefertigt werden, ist Keine wie die Andere…

Aus meiner Sicht haben die Coconut Bowls eine sehr gute Qualität, ich mußte noch keine von ihnen irgendwie nachpolieren oder einölen. Sie sind noch so schön, wie am ersten Tag.

Heartisan Bowls sind für mich der perfekte Ersatz einer Plastikschale, die ich nicht mehr missen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü